Jewrovision

Das Event

Das Event Jewrovision 2019 findet statt 
 

am Samstag, 2. Februar 2019
um 20:45 Uhr (Einlass 20:15 Uhr)

Festhalle Messe Frankfurt

Eingang City
Ludwig-Erhard-Anlage 1, 60327 Frankfurt am Main

Eintritt:        10,00 €
Ermäßigt:      7,00 €
 

Kartenreservierung ab sofort:
ticket {@} jewrovision.de
 

Weitere Informationen +49 (030) 28 44 56 - 0
 

 

 

Anfahrt:

Auto:

Das Messegelände in Frankfurt ist über die Mainzer Landstraße bequem mit dem PKW zu erreichen. Das Gelände befindet sich in der Nähe vom Hauptbahnhof.

Bitte geben Sie als Ziel den entsprechenden Straßennamen ein.

  • Festhalle Eingang City: „Parkhaus Messeturm, Friedrich-Ebert-Anlage 49“

Öffentliche Verkehrsmittel:

Der Frankfurter Hauptbahnhof liegt nur wenige hundert Meter von der Messe Frankfurt entfernt. Der dortige Tiefbahnhof bietet direkte und schnellste Anschlüsse mit den S- und U-Bahnen.

Mit der U-Bahn-Linie 4 (Richtung Bockenheimer Warte) eine Station bis „Festhalle/ Messe“. Hier erreichen Sie direkt den „Eingang City“, die Festhalle, das Congress Center sowie das Kongresshaus Kap Europa.

Mit den S-Bahn-Linien S3 (Richtung Bad Soden), S4 (Richtung Kronberg), S5 (Richtung Bad Homburg/Friedrichsdorf) oder S6 (Richtung Friedberg/Groß Karben) zwei Stationen bis zum S-Bahnhof „Frankfurt (Main) Messe“, dann zum Eingang „Torhaus“.

Mit den Straßenbahn-Linien 16 und 17. Zur Haltestelle gelangen Sie über den Hauptausgang durch Überqueren des Bahnhofvorplatzes. Die Zielstation „Festhalle/Messe“ folgt als dritte Station. Hier erreichen Sie direkt den „Eingang City“, die Festhalle, das Congress Center sowie das Kap Europa.

Zu Fuß in 10 Minuten von der Düsseldorfer Straße über den Platz der Republik und die Friedrich-Ebert-Anlage. Eine gute Orientierungshilfe bietet der Messeturm mit seiner pyramidenförmigen Spitze. Wenige Schritte entfernt liegen der „Eingang City“, die Festhalle, das Congress Center sowie das Kongresshaus Kap Europa. 

Schirmherrschaft:
Dr. Franziska Giffey, Bundesminister/in für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Volker Bouffier, Ministerpräsident des Landes Hessen
Peter Feldmann, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main

 

Medienpartnerschaft:
Jüdische Allgemeine
Hit Radio FFH
Frankfurter Rundschau